Simon Stern ist Bäckergeselle

Simon Stern wird 1640 erstmals als Bäckergeselle genannt, weiterhin in den Jahren 1641, 1651, und 1654. Am 23.10.1643 schreiben Simon Stern und andere Bäcker aus Wiesbaden an den Erzbischof von Mainz wegen neuer Zunftunterlagen, da die alten 1641 beim Brand von Wiesbaden vernichtet wurden.